SwissCON 2012

10. - 11. November 2012

 

SwissCON 2012Knappe anderthalb Monate nach der diesmal im Herbst durchgeführten NCON im Deutschen Meschede/Calle stand mit der vierten SwissCON in Rüthi SG das Heimspiel der Schweizer Delegation auf dem Plan. Neben den treuen NCON-Fahrern reisten auch wieder zahlreiche Zocker von Nah und Fern an, um sich ein Wochenende lang dem gemeinsamen Hobby zu frönen. Bereits am Vorabend konnte man wieder die Ausrüstung im Saal deponieren und am Samstag direkt mit dem Aufbau beginnen. Nachdem dies vollbracht war, fand auch gleich die Gründungsversammlung des neuen Vereins „Swiss Videogame Convention“ statt, über welchen in Zukunft die ganze Organisation der Veranstaltung abläuft. Nachdem die ersten Gäste eingetroffen waren, startete auch das Pac-Man Highscore-Turnier. Die Pac-Man-Ecke inklusive kultigem Retro-TV-Gerät (freundlich zur Verfügung gestellt von Oelk) erfreute sich dann auch grosser Beliebtheit und war die ganze Veranstaltung über umlagert. Als erstes Turnier startete man am frühen Abend Pocky & Rocky (SNES): Im Multiplayermodus galt es in der ersten Welt mehr Punkte zu sammeln als der Mitspieler. Dies kam dem Teilnehmer Bonsai entgegen, da er das Spiel aus seiner Kindheit kannte und entsprechend eindrückliche Leistungen ablieferte. Im Finale schaffte dennoch Joris die Überraschung und gewann mit knappem Vorsprung das erste Turnier.

 

Dann erfolgte auch bereits die heisserwartete Essenslieferung. Während der Nahrungsmittelaufnahme genoss man einige Szenen des Angry Video Game Nerds und amüsierte sich bei Videos vergangener NCONs. Weiter ging es mit dem abgedrehten Denryu Ira Ira Bou für Nintendo 64 - ein echtes Highlight. Jeweils zwei Spieler traten bei der Videospielversion von „Der heisse Draht“ gegeneinander an und lotsten den Metallstab durch irrwitzige Passagen. Schlussendlich standen sich Son-Gohan und RealMiB im Finale gegenüber und lieferten sich einen packenden Zweikampf, den schliesslich Gohan für sich entschied.

 

Pac-Man TurnierMit Mario Kart: Double Dash!! wurde dann ein vom letzten Jahr bekannter Klassiker im LAN-Modus gespielt. Nachdem es Joris letztes Jahr nicht mal ins Finale schaffte, kämpfte er dieses Mal bis zum letzten Rennen um den Turniersieg mit, dort sicherte sich jedoch Deltafighter den Triumph. Danach war für viele erst mal eine kurze Ruhepause angesagt, während sich andere wiederum mit Nerf-Guns vergnügten oder das inoffizielle FIFA-Turnier in Angriff nahmen.


Dank einer Aktion des Oberrieter Vereins Blauring gab es zum Frühstück frisch gebackenen Zopf als Stärkung für die noch bevorstehenden Stunden. Diese wurden mit dem Wario Ware: Smooth Moves-Turnier verbracht, welches bekanntlich auch einiges an Glück voraussetzt. Davon profitieren konnte Chläus, der vor Tabitha und Nick das Turnier gewann. Dazwischen fand vor dem Gebäude – es war ja der 11.11. – um 11:11 Uhr bei strömendem Regen die Fasnachtseröffnung statt. Einige nutzten diese Gelegenheit gleich auch noch, um sich mit einer Bratwurst einzudecken.

 

Als nächstes folgte die Siegerehrung des Pac-Man-Turniers. Joris investierte wieder unzählige Stunden in die Highscore-Jagd und schnappte sich auch diesen Titel, gefolgt von Alfredchicken. Kurz vor Turnierende konnte Chläus noch cReed vom dritten Platz verdrängen und sich ebenfalls einen Preis sichern. Dadurch kam es bei der anstehenden Kührung des Lord of the SwissCON zu einem kleinen Problem: Es gab mit Alfredchicken und RealMiB zwei Zweitplatzierte. Es musste also ein Stechen geben. Und was wäre besser geeignet, als das allererste Turnierspiel in der Geschichte der SwissCON: Ice Hockey aus Mario Part 5. Dieses Duell entschied RealMiB für sich und sicherte sich so Platz 2. Gewinner der Gesamtwertung war nach einem Jahr Unterbruch und Son-Gohans Titelgewinn 2011 wieder die SwissCON-Legende Joris.

 

Als letzter Punkt wurde die Verlosung durchgeführt. Zahlreiche hochkarätige Preise, unter anderem von unserem neuen Partner Alcom.ch, wurden bei grossartiger Stimmung unter die johlende Menge gebracht. Joris verzierte seine Sonic-Mütze mit zahlreichen Transformers Schlüsselanhängern, während sich Chläus fast jedes Spiel schnappte. Danach war leider auch diese Veranstaltung schon wieder vorbei. Mit vereintem Anpacken wurde aufgeräumt und die Räumlichkeiten wieder in den Ursprungszustand versetzt. Bis hoffentlich nächstes Jahr!