SwissCON 2014
 
 
14. – 16. November 2014

 

Mario Kart 8Die sechste Ausgabe der SwissCON begann - wie schon im Vorjahr – am Freitag Nachmittag. Bereits bevor überhaupt mit dem Aufbau begonnen wurde, trafen bereits die ersten Teilnehmer ein. Nachdem Stühle und Tische sowie die ganzen Zockerutensilien installiert wurden, stand dem fröhlichen Gedaddel auch nichts mehr im Wege. Auch das traditionelle Highscore-Turnier wurde gestartet. Aufgrund des 25jährigen Jubiläums des Game Boys gab es einen echten Handheldklassiker: Qix. Gegen Abend wurde die SwissCON 2014 auch offiziell eröffnet und zugleich auch die Essensbestellung getätigt, diesmal bei der neu eröffneten und von Oelk am Mittag getesteten und für gut befundenen Helmi’s Pizza Bude. Und Oelks Gaumen hatte nicht gelogen, selten erhielt eine Essensbestellung derart viel positives Feedback.

 

Weiter ging es nun mit dem ersten Turnier: Mario’s Smash Football, das von den Teilnehmer bei der Anmeldung klar als Nummer 1 gewählt wurde. Nach zahlreichen spektakulären Partien und kuriosen Toren (unvergessen Nicks Treffer, als sein Charakter planlos vor dem gegnerischen Tor umherstand und vom Gegner von hinten angerempelt wurde, worauf der Ball ins Tor rollte) standen sich in der finalen Gruppe Son-Gohan, Deltafighter und Alfredchicken gegenüber, die letzterer auch für sich entscheiden konnte. Nach einer kurzen Info für alle traditionellen NWARP- und NCON-Reisenden über die neu geplanten Reisemöglichkeiten, wurde das von Larsus gemanagte FIFA 15-Turnier auf der XBox360 in Angriff genommen, welches über die komplette Veranstaltung abgehalten wurde. So wurde munter weitergezockt bis in die frühen Morgenstunden, ehe man sich eine Mütze Schlaf in den angemieteten Truppenräumen gönnte.

 

swisscon 2014 152 20141121 1948885039Nach einem erquickenden Frühstück, bei dem vor allem die Marshmallow-Creme mit den Inhaltsstoffen Zücker und Hühner begeisterte, ging es weiter ans Werk. Mit Windjammers stand auf dem Arcadeautomaten das zweite von den Teilnehmern gewählte Turnier auf dem Plan. Die actiongeladenen Frisbee-Duelle boten zahlreiche knappe Duelle auf hochstehendem Niveau. Letztendendes setzte sich Alfredchicken im Finale gegen Takatran durch, während sich Copernicus im Duell mit Husan93 den dritten Platz sicherte. Auf den NES wurden kurz darauf Skier montiert, denn in RAREs Klassiker Slalom galt es so schnell wie möglich eine Piste hinunterzurasen, die Teilnehmer hatten dabei nur einen Versuch um eine möglichst gute Darbietung hinzulegen. Seppatoni bewältigte die Strecke am schnellsten, dahinter platzierten sich Takatran und Larsus.

 

Am späteren Nachmittag nahm man sich dem nächsten Turnier an: Kururin Squash! Auf dem Game Cube. Das putzige, aber knifflige Geschicklichkeitsspiel, bei dem es darum geht einen rotierenden Stab durch ein verzwicktes Labyrinth zu führen, sorgte für zahlreiche Lacher und irrwitzige Szenen. In immer schwieriger werdenden Welten behielt am Ende Takatran die Oberhand, Copernicus entschied das Stechen um Platz 2 gegen den gleich viele Punkte aufweisenden Alfredchicken für sich, während Ben im Finale Platz 4 belegte. Nach erneuter Essensbestellung inkl. famoser Gratispizza, über die sich vor allem Nick freute, erfolgte am späteren Abend der Startschuss zum Mario Kart 8-Turnier. Da Nintendo 2 Tage zuvor 8 neue Strecken via Download veröffentlichte, waren diese ebenfalls Bestandteil des Turniers. In 4er-Gruppen raste die Teilnehmer um die Wette um sich einen Finalplatz zu erkämpfen. Dort wurden insgesamt 16 Rennen gefahren, mit dabei sämtliche neuen Pisten. Den Turnier-Sieg errang Seppatoni vor Robo-San, Deltafighter vermochte sich vor Copernicus Platz 3 zu sichern.

 

Verlosung

Nach einer weiteren durchgezockten Nacht und hühnerreichem Frühstück wurde auch der dritte und letzte Tag in Angriff genommen. Auch das seit Freitag stattfindende FIFA 15-Turnier kam zu seinem Ende. Nach zahlreichen spektakulären Partien (unter anderem ein 7:5) und unfassbaren Toren, standen sich im Finale Son-Gohan und Deltafighter gegenüber, das Gohan souverän mit 3:0 für sich entschied. Alfredchicken sicherte sich im Duell mit Larsus den 3. Platz. Mit Dr. Robotniks Mean Bean Machine auf dem SEGA Mega Drive stand nun das letzte Turnier auf dem Plan. Das gewitzte Puzzlespiel sorgte für einige hochspannende Duelle mit sehenswerten Kettenreaktionen, bei denen bei jeder zusätzlich ausgelösten Aktion ein lautes „Whoa“ der Zuschauer durch den Saal hallte. Die meisten „Whoas“ hatte am Ende Takatran auf seiner Seite, der im Finale das erneute Bruderduell gegen Copernicus siegreich abschloss. Platz 3 sicherte sich Alfredchicken in einem weiteren Bruderduell gegen Seppatoni. Um 12:00 Uhr war dann auch das Highscore-Turnier am Ende angelangt. Takatran errang mit deutlichem Vorsprung den Sieg, ihm folgten Copernicus und Alfredchicken.

 

Im Anschluss erfolgte die Kürung des Siegers der Gesamtwertung, des Lord of the SwissCONs. Takatran sicherte sich den dritten Rang, Titelverteidiger Alfredchicken landete auf dem 2. Platz und mit dem hauchdünnen Vorsprung von einem einzigen Punkt gewann Copernicus erstmals den begehrten Pokal. Im Anschluss an die Preisverleihung erfolge auch sogleich der letzte Programmpunkt: Die Verlosung. Einmal mehr wurden Top-Preise unter die Leute gebracht, ein Grossteil davon haben wir unserem Sponsor alcom.ch zu verdanken. Begehrt waren vor allem die Watchdogs Armbändchen, von denen jeder geschätzte 3 Stück mit nach Hause nehmen durfte. Ebenso erfreute sich Son-Gohan an einem viel zu kleinen Mario-Shirt, das er dennoch anzog und Nick an einem Cat-Mario-Shirt, dass er sich nach Aufforderung der Teilnehmerschaft ebenfalls überstreifte.

 

Mit vereinten Kräften wurde im Anschluss der Saal wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt und das Warten auf die nächste SwissCON hat begonnen.