SwissCON 2015
   
   
03. – 05. Juli 2015

   

Mit der siebten Ausgabe fand die SwissCON erstmals mitten im Sommer statt. Grund für diese aussergewöhnliche Terminwahl war die beschränkte Verfügbarkeit der Location in der zweiten Jahreshälfte. Auch Petrus schien seine Freude an dem Termin zu haben, und haute bereits in den Tagen zuvor Rekordtemperaturen mit fast 40° C raus. Auch am SwissCON-Wochenende brutzelte die Sonne ohne Gnade weiter. Dennoch konnte man dank einiger Ventilatoren und Massnahmen im Saal die Temperaturen stets auf einigermassen angenehmem Level halten.

  

Duck HuntDen Startschuss gab es einmal mehr mit dem Aufbau am Freitag Nachmittag. Mit dem laufenden Eintreffen der Teilnehmer füllte sich auch der Saal immer mehr und das fröhliche Gezocke nahm langsam seinen Lauf. Nach der offiziellen Eröffnung und der Essensbestellung begann man auch sogleich mit dem ersten Turnier: Duck Hunt für das NES stand auf dem Programm. Der Lightgun-Klassiker entlockte den Teilnehmern unterschiedliche Posen und Techniken, um die Entchen vom Bildschirm zu fegen. Am Ende brachte Nicks Killerblick den Erfolg, er brachte das Finale fehlerlos über die Bühne, während sein Konkurrenz Deltafighter scheiterte. Im Duell um Platz 3 setzte sich Copernicus gegen Alfredchicken durch. Im Anschluss startete Larsus mit der Organisation des FIFA-Turniers und dem bewährten belgischen Spezial-Modus, ehe man sich in den frühen Morgenstunden eine Runde Schlaf gönnte.

  

Nach einem glorreichen Frühstück – inklusive dem Erdbeer-Upgrade des letztjährigen Marshmallow-Brotaufstrichs mit nach wie vor enthaltenen Hühnern und Zücker – stand mit Puzzle Bobble ein weiteres Turnier an. In der Arcade-Version des Blasen-Bombers setzte sich am Ende im finalen Match Deltafighter gegen Copernicus durch. Dies, obwohl der Sieger bereits in der ersten KO-Runde gegen Seppatoni unterlag, sich aber als Lucky Loser dennoch für die nächste Runde qualifizieren konnte. Den dritten Platz bei diesem Wettbewerb sicherte sich Mike mit einem Sieg über Son-Gohan. Weiter ging es mit dem Excitebike-Marathon. Hier galt es bei 4 verschiedenen Spielen der Excitebike-Serie (Excitebike auf dem NES, BS Excitebike: Bunbun Mario Battle Stadium 4 auf dem SNES, Excitebike 64 auf dem N64 und last but not least Excitebike: World Challenge auf Wii) bestmögliche Rundenzeiten hinzulegen, die allesamt zu einer Gesamtzeit addiert wurden. Seppatoni bewältigte die sandigen Kurse am schnellsten, ihm folgten Copernicus und Alfredchicken auf dem Siegertreppchen.

  

GrillplauschDanach wollte man das (nach wie vor viel zu warme) Wetter doch noch zum eigenen Vorteil nutzen und richtete sich im schattigen Eingangsbereits der Werkhofs eine gemütliche Grillecke ein. Dank mitgebrachten Grills von Alfredchicken und nocolahu91 genoss man Fleisch, Würste und auch Schlangenbrote frisch vom Grill, schleckte auch die eine oder andere Glace und diskutierte über Gott und die Welt. Nach dem man sich wieder den Videospielen zugewandt hatte gab es auch eine kurze Infos zur im September stattfindenden NCON und der geplanten Anreise. Danach widmete man sich dem nächsten Turnier, welches sowohl Mario Kart 8 wie auch Smash Bros. für WiiU beinhaltete. Es wurden jeweils 4 Strecken im Mario Kart absolviert, während bei Smash Bros. mit 4 Leben geprügelt wurde. Beide Ergebnisse wurden zusammengelegt und ausgewertet. Im Finale wurde erst Mario Kart 8 gespielt, wobei hier realMiB knapp vor Seppatoni siegte, während sich Deltafighter und Alfredchicken den dritten Platz teilten. Bei Smash Bros. hingegen wurde das Ergebnis nochmals komplett auf den Kopf gestellt. realMiB flog als erster raus, gefolgt von Seppatoni. Schlussendlich konnte Deltafighter etwas glücklich gegen Alfredchicken triumphieren und gewann somit auch das Turnier.

   

Anschliessend näherte sich das FIFA-Turnier auch dem Ende. Im Spiel um Platz 3 lieferten sich Seppatoni und Son-Gohan eine Offensiv-Schlacht, die dank der haarsträubenden Chancenauswertung „nur“ 4:3 ausging. Im Finale gewann Deltafighter gegen Alfredchicken dank einem Treffer kurz vor Ende der Verlängerung mit 2:1. Es wurde auch neben den Turnieren durchgehen fröhlich weitergezockt. Titel wie Splatoon, Plok, ISS, Donkey Konga, Monster Hunter, etc. sorgten für massig Spass unter den Besuchern.

  

Gewinner der PLOK-ComicsAuch der Sonntag wurde dann wieder von einem Frühstück eröffnet. Das geplante Nidhoegg-Turnier wurde aus Zeitgründen abgesagt. Hingegen lief das Highscore-Turnier noch bis mittags um 12:00 Uhr. In diesem Jahr wart dies die Nintendo Campus Challenge 1992 auf dem SNES, ein Mix der 3 SNES-Klassiker Super Mario World, F-Zero und Pilotwings. Nachdem sich Alfredchicken, Seppatoni und Son-Gohan laufend überboten hatten gelang Gohan in der Nach auf Sonntag der grosse Wurf. Mit einer nahezu perfekten Darbietung knackte er als einziger die 4-Millionen-Grenze. Nach einigen munteren 8-Player-Smash-Bros.-Partien stand schliesslich die Krönung des Lord of the SwissCON an. Seppatoni hatte sich im Gesamtranking dank dem zweiten Platz im Highscore-Turnier noch knapp an Alfredchicken vorbei auf Platz 3 geschoben, Vorjahressieger Copernicus erreichte den zweiten Platz, obschon er bereits am frühen Samstag Abend wieder abreisen musste und dadurch ein Turnier weniger spielte. Nutzniesser war dadurch Deltafighter, der sich diese Trophäe zum ersten Mal sichern konnte.

 

Bei der anschliessenden Verlosung gab es, wie schon bei den Turnieren, etliche tolle Preise einzuheimsen, die von unseren Sponsoren Alcom.ch und Nintendo Schweiz zur Verfügung gestellt wurden. Dies war auch diesmal der Abschluss der Veranstaltung. Beim anschliessenden Aufräumen wurde mit vereinten Kräften die Halle wieder in den Ursprungszustand versetzt und man hoffte, sich nächstes mol trotz dem gelungenen Event doch lieber wieder zu einer kühleren Jahreszeit zur nächsten SwissCON zu treffen.