SwissCON 2016
   
   
11. – 13. November 2016

  

swisscon 2016 76 20161115 1736095282Nach der sommerlichen Hitze im Vorjahr fand die achte Ausgabe der SwissCON wieder zur bewährten Zeit im November statt. Neben den angenehmeren Raumtemperaturen brachte die Jahreszeit leider auch die eine oder andere krankheitsbedingte Abwesenheit mit sich. Doch dem munteren Wochenende tat dies keinen Abbruch. Den Anfang machte einmal mehr der obligatorische Aufbau, währenddessen die Teilnehmer munter einzutreffen begannen. Bevor es so richtig losging formierte sich draussen auf dem Werkhofplatz noch die Rüthner Guggenmusik, um im strömenden Regen den Fasnachtsbeginn zu zelebrieren, inklusive Urknall. 

 

Anderweitig zelebriert wurde hingegen die SwissCON, und zwar in Form des ersten Turniers: Mario Tennis: Ultra Smash für die WiiU stand auf dem Plan. Im neuesten Nintendoableger des weissen Sports konnte sich Copernicus in einem packenden Finale gegen Seppatoni den Sieg sichern, nachdem er bereits eine hochspannende Halbfinalpartie abgeliefert hatte. Larsus sicherte sich den dritten Rang. Im Anschluss wurde bis in die frühen Morgenstunden auf den zahlreichen Systemen munter weitergezockt, wobei die Jackbox-Games den Saal dominierten. Aber auch das neu erschienene NES Classic mini war ein beliebtes Testobjekt. Der zugehörige Controller wurde direkt mal genutzt, um Mega Man 9 auf der Wii durchzuspielen. 

swisscon 2016 72 20161115 1439441485Nach einer kurzen Nacht und einem erquickenden Frühstück startete man in den zweiten Tag der Veranstaltung. Mit dem Battle Modus von Super Mario Kart stand ein echter Klassiker auf dem Programm. Im finalen Duell unterlag Seppatoni der SwissCON-Legende Larsus, der damit den zweiten Turniersieg seiner Karriere feiern durfte. Mit U-Force Power Games stand sogleich auch die nächste Competition auf dem Plan. Das offiziell nie erschienene NES-Spiel unterstützt den skurrilen U-Force Controller, mit welchem die Teilnehmer im Spiel Hose ‘em Down als Feuerwehrmann agieren durften. Swish offenbarte sich als Meister der Präzision und Geschicklichkeit und holte sich den Sieg vor Seppatoni und Copernicus. Frühen Abend ging es dann weiter mit „Where’s Waldo? The Great Journey.“ Ursprünglich für die allererste SwissCON vorgesehen und aus Zeitgründen leider abgesagt, kam die witzige Walter-Suche nun doch noch zu verdienten Turnier-Ehren. Nick – selber passionierter Anhänger der Bücher – zeigte, dass er auch an der Konsole ein Wimmelbilder-Profi ist und gewann das Turnier im Finale gegen Deltafighter.


Nach einer schöpferischen und zur Nahrungsmittelaufnahme genutzten Pause bildete die Nintendo Puzzle Collection den Abschluss der Turnierriege. Gespielt wurde jeweils Yoshi’s Cookie mit 4 Teilnehmern gleichzeitig. Im Finale schwang Oelk obenaus und verwies Alfredchicken, Swish und Copernicus auf die Plätze 2 – 4. Der Rest des Abends wurde auch weiterhin fröhlich gezockt, gelacht und geflucht.Klassiker wie 
Mario Kart, Smash Bros. im 8er-Modus, Mario Party und Football beglückte die Spielerschaft. swisscon 2016 53 20161115 1536014242Und dank den Jackbox-Games haben wir auch gelernt, dass gleich zwei Teilnehmer wissen, dass Nick den Grand Canyon gebaut hat.

 

Tag 3 wurde wiederum von einem frischen Frühstück eröffnet, begleitet von Klängen aus Super Mario Bros. 2 und Mario Kart Arcade. Mit Donkey Kong Jr. fand dann in Bälde auch das Highscore-Turnier sein Ende. Seppatoni konnte die höchste Punktzahl erzielen, Copernicus und Alfredchicken folgten ihm. Auch das alljährliche FIFA-Turnier wurde zum Abschluss gebracht. Im Bruder-Finale gewann Seppatoni gegen Alfredchicken mit 1:0 nach Verlängerung und holte sich erstmals den FIFA-Titel. Nach der kurzen Versammlung des SwissCON-Vereins ging es weiter zur Kührung des SwissCON Master, welche erstmals von Seppatoni gewonnen wurde. Der frühere Champion Copernicus ergatterte den zweiten Platz während sich Lars hauchdünn vor Swish die Bronzemedaille holte.

 

Mit der Verlosung fand die Veranstaltung einen würdigen Abschluss. Massenhaft Goodies und feine Preise, die wir auch in diesem Jahr von unserem Partner alcom.ch dankenswerter Weise erhalten haben, wurden unters Volk gebracht. Nach einem gemeinsamen Aufräumen wurde der Saal wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt und das Warten auf die neunte Ausgabe der SwissCON hat begonnen.